Miranda Markgraf absolvierte 2009 ihr Diplom in Eurythmie an der Alanus Hochschule in Alfter. Bereits parallel dazu (insgesamt 8 Jahre lang) erhielt sie intensiven Tanzunterricht bei Minako Seki. Sie besucht stetig Fortbildungen und Trainings zu Tanztechnik, Improvisation, Stimme, Meditation, ganzheitlichen Therapien und Tanz im sozialen Bereich. In der Kombination all dieser Einflüsse schafft sie ihre eigene Arbeitsweise.
Seit dem Studium ist Miranda kontinuierlich künstlerisch tätig und präsentierte bislang rund 20 Solo-, Duo- und Gruppenwerke. Von 2010 bis 2015 arbeitete sie als Mitglied und Mitbegründerin mit dem internationalen FLOCKS & SHOALS Performance Kollektiv. Zwischen 2012 und 2014 widmete sie sich gemeinsam mit ihrer Kölner Kollegin Rebecca Ristow unter dem Duo-Titel RISTOW&MARKGRAF zeitgenössischen Tanzstücken speziell für Eurythmie. Seit 2010 leitet sie regelmäßig Eurythmiestunden für Senioren in Berliner Pflegeheimen und Tanzkurse für Erwachsene in Berlin und Köln. Sie unterrichtet seit 2016 das Fach Tanz am Michael Tschechow Studio Berlin. Seit 2017 macht sie Eurythmie in verschiedenen Berliner Kindergärten.
Sowohl ihre Bühnenstücke, als auch ihre Tanz- und Eurythmiekurse beschäftigen sich mit menschlichen Zuständen und dem Grundsätzlichen sowie Persönlichen im Verhältnis von Ich und Umwelt.